Weihnachtssterne zur Adventszeit

Überall erleuchten Sterne die langen Abende und frühenimages
Morgenstunden in vielen verschiedenen Variationen. Fünf-, sechs- oder mehrzackige Sterne, meist als Strassenbeleuchtung, in Gärten, auf Balkonen und an den Fenstern.
Ich möchte heute meinen Fokus auf den Fünfstern und dessen Symbolik legen.

Der Fünfstern, auch Drudenfuss und Pentagramm genannt, hat für den Menschen eine grosse Bedeutung und Aussagekraft. Er entspricht dem „Geistbild“ des Menschen, wie uns schon Leonardo da Vinci und Pythagoras vor langer Zeit mitgeteilt haben.

Ganz einfach und simpel bedeutet dies:

Die Kopfspitze ist das menschliche Denken und die Intuition
Die Hände stehen für das Umsetzen und Handeln im Leben
Der Bauch für unsere Gefühle und Instinkte
Die Füsse für unsere Stabilität und die Schritte, unser               Vorwärtsgehen im Leben.

Öfter sieht man nun den Fünfstern auf dem Kopf stehend. Was könnte dies bedeuten? Da images4kann sich jeder selbst seinen Reim drauf machen, wie er möchte. Die Wahrnehmung dessen ist stets individuell.

Ich meinerseits beobachte und erlebe es oft, dass die Menschen mit auf dem Kopf stehendem Stern einsam oder traurig sind. Vor allem alleinstehende Menschen. (Ein freundlicher Besuch würde sie bestimmt freuen und aufmuntern).
Bei Familien hängt oft der Haussegen etwas schief, oder sie sind durch den Weihnachtsstress überbelastet.
Wird der Stern umgedreht, können sich die Dinge wieder klären. Die Energien verändern sich. Resignation, Stress und Unzufriedenheit wandeln sich zu Bewusstheit. Dadurch kann sich Heiterkeit, Leichtigkeit und Freude wieder einstellen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine heitere, fröhliche, beschwingte, glückliche und gesegnete Adventszeit mit viel Freude und Liebe.

Please follow and like us: