Was gilt es bei einem Umzug zu beachten?

Jeder Umzug beinhaltet auch eine Chance, „Altes“ abzuschliessen und sich für „Neues“ Bildergebnis für Bilder zu Umzugfrei und offen zu machen.

Anhand des Grundrisses einer früheren Wohnung erkennen wir die Themen, die während der Zeit, in der wir darin gewohnt haben, von Bedeutung waren.
Es handelt sich dabei um Entwicklungsprozesse, die auch in unserem Lebensplan (Persönlichkeitsanalyse) erkennbar sind.
Anhand der Einrichtung und Gestaltung der Lebensräume erkennen wir, wie wir mit den Themen umgegangen sind und ob wir die anstehenden Veränderungen verinnerlicht und im Leben umgesetzt haben.
Gewöhnlich zeigt uns der Wunsch eines Umzuges an, dass wir die Themen angegangen sind und nach „Neuem“ streben.

Hier wird es nun interessant, was uns der neue Grundriss der Wohnung / des Hauses nun aufzeigt, welche Themen und Herausforderungen auf uns warten. Diese sind nicht in jedem Fall als unliebsame Herausforderungen zu sehen, haben wir doch auch unsere Potenziale, die zur Entfaltung drängen.
Des öfteren stelle ich bei Beratungen jedoch fest, dass sich Themen, die noch nicht erlöst sind, im neuen Zuhause wieder spiegeln. Oftmals bringt dann ein Umzug mit Gedanken des „Neustartes“ gar nicht viel und das eventuelle Hamsterrad dreht sich weiter.

Kürzlich hatte ich eine Beratung, bei der eine Frau endlich den ersehnten Lebenspartner finden wollte. Bisher erlebte sie einige Enttäuschungen und gemäss ihren Worten, ist sie immer wieder „an die Falschen“ geraten, die es nicht ernst meinten und es „nur“ auf Sex abgesehen hatten.
Die momentane Situation stellte sich in diesem Falle so dar, dass das Schlafzimmer sich im „Inneren und Äusseren Reichtum/Zufriedenheit“ (Bereich 4) befand. Das Bett war so platziert, das man beim morgendlichen Erwachen gleich aus dem Fenster ins „Weite“ sah. Bildergebnis für Bilder zu schlafzimmer und FensterDies ist nicht in jedem Fall ungünstig, es kommt auf die eigene Einstellung an. In diesem Falle spiegelte es genau die bisherigen Erfahrungen, dass die Männer das „Weite“ suchten.
Dies ist jedoch nur die äussere Erscheinung, geht es doch auch um die unbewusste innere Einstellung der Frau: „Es bleibt ja eh keiner“!

Die Klientin entschied sich also für einen Tapetenwechsel und Umzug in eine andere Gegend.
Beim Begutachten des Grundrisses der neuen Wohnung stellte ich fest, dass der Bereich der Beziehung (2) gar nicht vorhanden war. Ebenso ein kleiner Teil der Persönlichkeitsentwicklung (8). Diese Situation zeigte deutlich auf, dass die Frau bisher noch nicht erkennen konnte, weshalb sie die „falschen Männer“ anzog und das Spiel jedes Mal wieder von vorne begann. Dies decken die beiden Fehlbereiche in der 2 und in der 8 auf.
Ein Wohnortwechsel würde hier also gar nichts bringen, im Gegenteil, dasselbe Spiel würde sich noch verstärkt wiederholen.

Aus diesem Grunde ist es wichtig, VOR einem Umzug die derzeitige Situation abzuschliessen mit allen Erkenntnissen und Veränderungen, die das momentane Heim beinhaltet, um dann eine Wohnung / Haus anziehen zu können, die die Themen nicht mehr spiegelt und ein Neustart erfolgreich und entpannt sein wird.

Bildergebnis für Bilder zu umzugMöchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier klicken

Please follow and like us: