Brandkatastrophen und deren Bedeutung

Immer wieder gibt es verheerende Brände auf unserer Erde. Unabhängig davon, dass das Video abspielen...Klima verstärkt dazu beiträgt, enthalten Brände aber auch Botschaften. Wir erinnern uns noch gut an die ausgedehnten Feuerbrünste vor den Toren Athens vor einigen Jahren.

Gerade aktuell haben wir sie in Portugal und in London ist ein Hochhaus völlig ausgebrannt. Was bewirkt FEUER?

Feuer verbrennt alles zu Asche, wenn es nicht mit Wasseer gelöscht wird. Beides sind wesentliche Elemente auf unserer Erde. Wasser symbolisiert Gefühle, Feuer Wärme, aber auch Aggression. Beide Elemente können sehr starke Wirkungen entfalten, wenn sie ausser Kontrolle geraten. Gefühle werden zu leidenschaftlichen Emotionen, Wärme zu verdichteter aggressiver Hitze. Die Brandkatastrophen zeigen, dass wir Menschen mit unserem eigenen inneren Feuer sorgsam umgehen müssen, sonst entzündet sich ein Herd nach dem anderen.
Bildergebnis für Bilder zu aggressive menschenSchauen wir uns um, entdecken wir global sehr viel „Überhitzung“ bei den Menschen, welche in Aggressivität umschlägt. Wir vernichten uns damit gegenseitig, wenn wir keine angemessene Balance finden.

Wenn Feuer etwas zu Asche werden lässt, vernichtet es aber auch oft alte, überholte Kulturen, Glaubenssätze, Gewohnheiten, Ansichten, so wie damals in Griechenland und jetzt in Portugal. Dies erfordert sodann einen Wandel im Bewusstsein der Menschen.

Von der Elementen-Lehre her wissen wir, dass Feuer zu Asche wird und diese Asche elemente_ganzkleinwieder den „Humus“ für neue Erde bildet. Im übertragenen Sinne bedeutet dies, dass nach einer Zerstörung wieder ein „neuzeitlicheres“ Fundament entsteht. Es hat eine Transformation statt gefunden, die eine anstehende, notwendige Veränderung bewirkt.

Hier ein Alltags-Beispiel: Es entfacht sich mit dem Partner, einer Freundin, der Familie, dem Chef usw. ein Streit. Die Emotionen und Unzufriedenheiten haben sich lange angestaut und nun „explodiert“ die Situation (übermässiges, leidenschaftliches Feuer). Wird das Thema nun auf den Tisch gebracht und eine konstruktive Diskussion und Auseinandersetzung ist die Folge, entsteht ein neues Fundament und ein achtsameres Miteinander. Bleibt der Eine uneinsichtig und beharrt auf seiner Meinung (Feuer), ist nichts gelernt und die Themen wiederholen sich. Man steckt im Hamsterrad. Das Bewusstsein bleibt stehen und entwickelt sich nicht weiter. Bildergebnis für Bilder zu aggressive menschen

Solche Situationen sind natürlich im Feng-Shui, im Umfeld erkennbar. Sie zeigen sich zum Beispiel in scharfen Ecken und Kanten bei der Einrichtung und den Wänden, welche dem Element Feuer entsprechen. Ebenso als Mangel an runden Formen, welche die Themen „abrunden“ würden.  Aber auch bei zuviel „Rot“ in den Räumen und etlichen Kunststoffmöbeln, sowie auch bei unvorteilhaften dunklen Cheminees und Öfen erkennen wir ein übermässiges Feuer. Der zugeordnete Bagua-Bereich, welcher dem Feuerbereich entspricht, ist die 9.

Da wir nun ja bei sommerlichen Themperaturen angelangt sind, die ebenfalls dem Element Feuer entsprechen, wirken diese Kräfte besonders stark. Es ist also von unterstützendem Vorteil, auch in den Räumlichkeiten eine Balance herzustellen, welche eine bestmögliche Harmonie gewährleistet.

Herzlichst wünsche ich Ihnen / Euch allen ein friedliches „Miteinander“

Ihre / Eure Bettina

haende

Please follow and like us:

Aggressivität – Woher kommt sie?

Aggressives Verhalten ist zur Zeit ein weltweites Thema. Wir finden es bei Politikern, Bildergebnis für Bilder zu Aggressivem VerhaltenEmigranten, Mitmenschen, vielleicht sogar bei uns selbst und auch bei Kindern. Ein globales Thema, auf welches uns auch die Medien ständig aufmerksam machen und somit dieses Feuerchen latent schüren.

Bildergebnis für Bilder zu Aggressivem VerhaltenStudien ergaben, dass Menschen, die täglich negative Informationen konsumieren, viel Mehr Ängste in sich tragen, Dinge in „Gut und Schlecht“, „Richtig und Falsch“ bewerten und somit auch eher zu Aggressionen neigen. Diese entstehen meines Erachtens aus einer inneren Unzufriedenheit.
Ich kann es jedem einfach anraten, einmal über eine längere Zeit (mindestens ein halbes Jahr) auf solche Informationen zu verzichten und sich selbst auf seine eigenen Themen zu konzentrieren. So wird man nicht abgelenkt von äusseren Dingen und erschafft nicht noch zusätzlich neue aggressive Energie. Auch Schuldzuweisungen jeglicher Art nehmen drastisch ab. Dies hat zur Folge, dass man ruhiger, gelassener und toleranter wird. Bestimmt denken einige nun, dass man sich doch informieren muss, was in der Welt so läuft….
Hmmm…. diese Fragen stellen sich mir da:Bildergebnis für Bilder zu Aggressionen

– Bleibe ich neutral dabei?
– Tun mir diese Informationen gut?
– Was bewirken sie bei mir?

Wenn keine Emotionen beim Lesen, Zuhören oder Sehen geweckt werden, bin ich neutral. Werden jedoch solche geweckt und machen sich durch Empörung, Angst, Wut, Traurigkeit oder Mitleid (Mitgefühl ist etwas anderes) bemerkbar, hat es mit mir selbst und meinen unverarbeiteten Themen zu tun.

Bei einer Feng-Shui-Beratung erkenne ich diese (wertfrei) anhand der vorhandenen Gegebenheiten im Zuhause oder im Geschäft. Ich möchte dazu erwähnen, dass jeder Mensch seine Herausforderungen und Themen mit in dieses Leben bringt. Sonst wäre es ja langweilig und wir könnten unsere Erfahrungen nicht machen 😉

Letzte Woche erhielt ich folgende Anfrage:

Woher kommt es, dass Klein-Kinder aus dem Nichts voll aggressiv und laut werden, Spielzeug herum werfen, sogar mit dem Messer auf einen losgehen und auch der Satz fällt:“ Ich bringe mich um.“
Ein echt krasses Beispiel, ich weiss! Es entspricht jedoch den Tatsachen. Ich habe die Frage wortwörtlich übernommen.
Kinder sind sehr sensible und empfindliche Wesen und nehmen die Energien um sich herum sehr deutlich wahr. Bei Erwachsenen wird diese Wahrnehmung erstmal je nach Veranlagung und Lebensplan von Jahr zu Jahr schwächer. Dies hat bestimmt mit den zunehmenden alltäglichen Verpflichtungen und zusätzlichem Druck und Stress zu tun.

Bildergebnis für bilder zu babysStellen wir uns doch ein neugeborenes Baby vor. Es ist von Grund auf absolut wertfrei, voller Liebe, neutral und bringt keinerlei Absichten, Wut oder Aggression mit ins Leben. Erst durch die Erfahrungen, die es allmählich auf der Erde macht, entstehen bestimmte Verhaltensweisen. Es nimmt wie ein offener Schwamm alle Eindrücke, Emotionen und vorhandenen Energien in sich auf und diese prägen dann wiederum seinen emotionalen Ausdruck. Da die Verbindung zu den Eltern und eventuellen Geschwistern sehr stark ist, entspricht es natürlich deren Energiemustern. Auch wenn Dinge nicht ausgesprochen werden, nehmen Kinder dennoch wahr, was in den Eltern vorgeht. Ein gutes Beispiel ist Elektrizität. Man sieht den Strom nicht, er ist unsichtbar, aber er hat eine grosse Wirkung und ist pure Energie!
Dies bedeutet….. wenn Eltern ihre eigenen Themen, Ängste, Sorgen, Wut und Aggressionen angehen und auflösen, lösen sich diese Spannungen auch bei den Kindern. Da wir Menschen ja selbst betriebsblind sind, ist es ratsam, sich zur Unterstützung  neutralen, professionellen Rat zu holen.

Hier ein paar Beispiele, wie ich Aggressionen im Zuhause oder Arbeitsplatz erkenne:

  • Möbel mit scharfen Kanten und Ecken, welche nicht abgerundet sind                           (Man eckt an)!
  • Pflanzen mit stacheligen, spitzen Blättern
    (Welcher innere Stachel ist vorhanden und was spitzt sich zu)?
  • Die Einrichtung ist hauptsächlich Schwarz-Weiss gehalten
    (Wo denke ich Schwarz-Weiss und polarisiere, bewerte ich in Gut und Schlecht, Richtig und Falsch)?
  • Die Farbe Rot ist dominant im Raum
    (Wo sehe ich Rot)?
  • Elektrische Kabel liegen sichtbar durcheinander
    (Kabelsalat im Kopf)!
  • Schräge Wände oder quergestellte Möbel, welche nicht im optimalen Winkel sind
    (Wo läuft etwas schief und ich erkenne nicht weshalb und was ich tun kann)!
  • Versetzte sich gegenüberliegende Türen
    (Was kann ich nicht annehmen und steht in einem Widerspruch mit mir)?
  • Unordnung, Chaos, überfüllte oder auch beinah leere, nüchterne Räume
    (Wo habe ich Chaos, es hat nichts mehr neues Platz oder eine Leere in mir)!

Natürlich gibt es noch etliche Beispiele mehr.
Das genaue Thema erkenne ich anhand des Bagua-Bereiches, in welchem sich das Beispiel bagua_kleinbefindet.
Genauso wie jeder Mensch einzigartig und individuell ist und auch seinen Lebensplan mit seinen Herausforderungen sich präsentiert, zieht er ja dementsprechend sein Umfeld (Menschen, Wohnung, Arbeit) an. Somit kann er seine gewählten Erfahrungen machen. Die Frage ist nur…. WIE ich diese mache oder machen möchte. Habe ich eine Blockade oder fliesst es frei und einfach?

Die Babys inkarnieren sich ganz bewusst in dem Elternhaus, welches eben die Themen spiegelt, mit denen sich das Kind auch auseinander setzen möchte. Dies wirkt einerseits sehr beruhigend für Eltern, andererseits liegt hier die grosse Chance für die Eltern das Kind als Spiegelung der eigenen Themen zu erkennen und diese zu verändern. Es geht also nicht „nur“ um eine förderliche Er-zieh-ung, sondern auch um Eigenverantwortung für das eigene Leben. Was die Eltern für sich auflösen, überträgt sich sogleich auch energetisch auf die Kinder. Somit müssen sie diese Erfahrungen nicht mehr machen.
Je älter die Kinder werden, umso mehr spielen natürlich auch äussere Begebenheiten eine Rolle, wie Mitschüler usw.

Ein harmonisches, gemütliches, ausgewogenes Zuhause in Balance, welches an die eigenen Bedürfnisse und Themen angepasst ist, ist eine gute Voraussetzung und unterstützt ein glückliches, harmonisches und friedliches Leben. Gerne helfe ich Ihnen dabei.

Bildergebnis für bilder zu gemütliches Zuhause

Bis zum nächsten Mal herzliche Grüsse
Eure Bettina Heiniger

Please follow and like us:

Einfluss und Wirkung der Himmelsrichtungen auf unser Leben

Wie wir schon wissen, beeinflusst die Architektur, deren Farben, Formen und MaterialienBildergebnis für Bilder zu Himmelsrichtungen grundlegend die Entwicklung und die Befindlichkeit des Menschen.

Die Himmelsrichtungen, welche ebenfalls verschiedene Qualitäten besitzen, haben genauso ihre Bedeutung. Die Ausrichtung eines Gebäudes / Hauses zeigt, von welcher Qualität die Menschen und das Geschehen am meisten beeinflusst werden.

Wir kennen alle beispielsweise den Unterschied zwischen der Energie der Nacht (N) und des Mittags (S) oder des Morgens (O) und des Abends (W).

Nun…. wie ist das Gebäude ausgerichtet, das heisst in welcher Himmelsrichtung befindet sich die Eingangstüre und wie ist die Gehrichtung vom Eingang her betrachtet? Wenn wir also z. B. das Haus von Norden betreten und der Gang führt nach Süden in Richtung Terrasse, wo auch die Haupt-Aufenthaltsräume angeordnet sind, dann rechnen wir die Ausrichtung des Hauses dem Süden zu. Wir gehen sozusagen auf eine bestimmte Energiequalität zu, in diesem Fall der Qualität des Südens.

Liegt die Ausrichtung nicht dem Eingang gegenüber, sondern im 90 Grad Winkel, ergibt sich eine Spannung, die unter Umständen eine gedeihliche Entwicklung erschwert. Eine „Kursänderung“ mit neuem Blickwinkel und Perspektive ist angesagt.

http://www.fengshuiglueck.ch/wp-content/uploads/2016/01/Bagua-Text-001.jpgDer Süden ist der Blick nach Aussen, der Blick in die Zukunft, wobei die uns am Zenit stehende Sonne darauf hinweist, dass alles Gegenwart ist, Vergangenheit und Zukunft sind im Hier und Jetzt. Es ist die Qualität des Absoluten, des Lichts und des Göttlichen, auch des Vollendeten, Vollbrachten (Karmagesetz) und daher für den Lebensbereich „Ansehen und Erfolg“. Seine Farbe ist Rot und das Element Feuer ist ihm zugeordnet.

Der Norden steht für die Verinnerlichung dieser Qualitäten. Nach dem Gesetz der Polarität sind Licht und Schatten gleichberechtigte Teile eines Ganzen. So wie das Wasser den Himmel spiegelt und diesen bildlich in sich aufnimmt, können wir eine bewusste Entscheidung zum Licht treffen, wenn uns der Schatten gefangen hält. Der Norden steht daher für innere Harmonie, welche auf der Weisheit beruht, dass wir uns aus eigener Kraft immer wieder neu erschaffen können und nicht in der Polarität hängen bleiben müssen. Dem Norden wird das Element Wasser zugeordnet, seine Farbe ist Blau und der Lebensbereich ist „Karriere“, was so viel wie „Weg“ bedeutet.

Die Achse Nord-Süd steht für die geistige Entwicklung (senkrecht). Wie wir damit „zurechtkommen“, zeigt uns der Weg, mit der Anordnung der Räumlichkeiten in der Wohnung/dem Haus!

Die Qualität des Ostens ist die des Beginns, der Idee, des Aufbaus einer Struktur, ohne sich schon festzulegen, trotzdem schon richtungsweisend. Diese verbindende Energie birgt noch Überraschungen, alles ist möglich. Sie dient dem Wachstum und der Evolution. Die Farbe dieser Qualität ist Grün (Natur, Mitgefühl, allumfassende Liebe). Der Osten ist im Bagua dem Lebensbereich Familie zugeordnet und entspricht dem Element Holz.

Der Westen repräsentiert die urschöpferische Kraft der Erde. Sie bündelt die frei Bildergebnis für bilder kompassblumefliessende Kraft des Ostens (Idee) in zweckgebundener Absicht und Aufmerksamkeit und lässt Energieformen entstehen, auch physisch. Unsere Kreativität wird zum Schöpfertum. Das was der Mensch selbst erschafft, bereitet ihm selbst am meisten Freude, deshalb steht der Westen auch für Freude, die Leichtigkeit des Seins und für den Baguabereich Kinder. Die Farbe ist ein silbrig-schimmerndes, helles Grau und seine Entsprechung liegt im Element Metall.

Die Achse Ost-West steht für die Erfahrungen durch das Handeln (waagrecht). Wie uns dies gelingt, erkennen wir wiederum in den Räumlichkeiten, (lang- oder kurzgezogener Grundriss, versetzte Türen, gegenüberliegende Fenster und vorhandene Räume).

Die 4 Zwischenhimmelsrichtungen (zwischen den Hauptrichtungen) haben ebenso ihre Bedeutung.

Der Nordosten steht für die Persönlichkeitsentwicklung aus gemachten Erfahrungen und dem Wissen (inneres wie auch gelerntes). Baguabereich Lernen.

Der Südosten steht für unser existenzielles Dasein, welches unendlich viele Möglichkeiten beinhaltet. Lebensbereich Reichtum.

Der Südwesten steht für die Auflösung der Dualität, indem wir erkennen, dass es keine unvereinbaren Gegensätze gibt, sondern nur Ergänzungen. Lebensbereich Partnerschaft.

Der Nordwesten steht für die bedingungslose Liebe, dem dienenden Aspekt (Geben und Nehmen), dem Austausch und der Kommunikation. Lebensbereich hilfreiche Menschen.

Da die Eingangstüre uns ja unser übergeordnetes, grundsätzliches Thema aufzeigt, beeinflusst uns auch diese Himmelrichtung am meisten. Die Ausrichtung des Hauses oder der Wohnung zeigt uns, wie wir dieses umsetzen.

Es wäre zum Beispiel unterstützend, wenn der Eingang zu einer Schule im NordostenBildergebnis für bilder zu schule (Lernen, Persönlichkeitsentwicklung) liegt. Er zieht lernwillige Schüler an und kompetente Lehrer. Wäre die Ausrichtung dann auch noch direkt nach Südwesten, würde ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler gefördert. Meinen Beobachtungen zufolge haben tatsächlich etliche Lehrer den Hauseingang in der 8!

Die Eingangstüre zu einem Kindergarten im Westen mit Ausrichtung zum Osten zieht Bildergebnis für Bilder zu Kindergartenfröhliche, kreative Kinder an, die neue Ideen mit Freude aufnehmen und umsetzen.

Da wir beim Eigenheim oder einer Wohnung in der Regel den Eingang unbewusst wählen oder dieser durch die Strassenführung, Vorschriften, Gestaltungplan usw. schon festgelegt ist, es aber keine „Zu-fälle“ gibt, zeigt uns die Lage des Eingangs, zu welcher Energie wir in Resonanz stehen.

Wenn ein Haus / eine Wohnung zu allen Seiten Fenster „Öffnungen“ aufweist, wird dies schon als vorteilhaft angesehen. Dadurch stehen uns in den jeweiligen Bereichen viele kosmische Energiequalitäten zur Verfügung. Man kann aber nicht sagen, die eine oder andere Himmelsrichtung wäre generell besser oder schlechter. Erst wenn wir die Dinge in Beziehung zueinander stellen und das Gesamte betrachten, erkennen wir, ob es harmonisch oder disharmonisch ist. Ob in Bezug auf die darin wohnenden Menschen oder das beabsichtigte Geschehen in einem Geschäft sich die Energien günstig oder weniger günstig auswirken.

Da wir alle ein einzigartiges Energiemuster haben und einen ganz individuellen Entwicklungsplan (erkennbar in einer Persönlichkeitsanalyse, Pentagramm), ist es am vorteilhaftesten, wenn die Lage der Eingangstüre und die Ausrichtung des Hauses / der Wohnung diesem persönlichen Muster entspricht.Bildergebnis für bilder zu Osternest

Ein farbenfrohes, glückliches Osterfest wünsche ich Ihnen aufs Herzlichste!
Ihre Bettina Heiniger

Möchten Sie mehr über die Pentalogie erfahren, so können Sie es bei mir lernen.
Gönnen Sie sich den letzten Platz in der Ausbildung, welche am 21. April beginnt.

Sie sehen die Programme und Daten unter:
Ausbildung in Numerologie/Pentalogie

Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie mich bitte gerne per Email.

Möchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier klicken und Anmelden!

Please follow and like us:

Vorhänge und Rollos

Heute bewegen wir uns ein Stück weiter in der Wohnung. Wie angekündigt zu den Bildergebnis für Bilder zu Vorhänge und RollosVorhängen, Gardinen und Rollos.
Die Vielfalt ist enorm an Formen, Mustern, Textilien, Farben und Dichte.
Oft werde ich gefragt, ob diese denn die Energie im Raum nicht zurückhalten und als Energiestopp dienen.
Die Antwort lautet „Jein“!

Stellen Sie sich einmal vor, Ihnen würde ein Stoffsack über den Kopf gestülpt. Sie sehen zwar nichts mehr oder je nach Blickdichte weniger klar, trotzdem sind sie noch da, können die Dinge wahrnehmen, denken und vor allem auch fühlen, was um Sie herum vorgeht. Sie sind nicht verschwunden und somit ist auch klar, dass die Energie und der Energiefluss im Raum nicht verschwindet, sondern einfach etwas abgeschwächt wird. Auch hier können Sie sich das Beispiel mit der Sonnenbrille vom letzten Newsletter wieder vorstellen.

Vorhänge dienen als Schutz der Privatsphäre. Hier spielt die Beschaffenheit und Grösse der Fenster wieder die Hauptrolle. Was sehe ich, wenn ich aus dem Fenster blicke?
• Zur Nachbarin hin – brauche ich einen Sichtschutz
• In die freie Natur – geniesse ich die Natur (ausser nachts und an einem nebligen Tag)

Die Regel ist also folgende:
Kann jemand bei mir reinschauen und fühle ich mich dadurch ungeschützt und beobachtet….. Ja.
Sehe ich auf Etwas, was ich geniesse, wie die freie Natur, den Garten oder den Kinderspielplatz, worauf ich die Übersicht haben möchte….Nein.

Ausser…. Nachts, wenn es dunkel wird! Dann schauen wir auf eine dunkle, schwarze Fensterfläche, welche unser Gemüt beeinflusst. Bewusste oder auch unbewusste Ängste, depressive Verstimmungen, Neurosen und Süchte werden dadurch gefördert. Vorhanglose Fenster, vor allem nachts, erzeugen ein Gefühl von „Beobachtet werden“. Alle können Bildergebnis für Bilder zu Fenster bei Dunkelheitreinschauen, aber ich sehe niemanden.  Würden Sie abends vor so einem Fenster nackt vorbei laufen? Machen Sie doch einfach einmal folgenden Test:
wenn Sie Vorhänge haben, lassen sie diese bewusst einmal geöffnet. Haben sie keine, spannen Sie einmal ein Tuch vor das Fenster. So fühlen sie den frappierenden Unterschied.
Es ist wirklich sinnvoll, mit warmen Farbtönen, die auf das restliche Mobiliar abgestimmt sind, ein fröhliches, aufmunterndes Ambiente zu schaffen.

Oft erhalte ich die Antwort: aber wir kurbeln nachts die Storen herunter.
Dies vermittelt zwar schon einmal das Gefühl des Schutzes, doch das „graue Loch“ bleibt. Da sieht es doch mit einer hellen, harmonischen Farbe schon viel gemütlicher aus. Dies müssen dann ja auch nicht zwingend dicke, schwere Vorhänge sein, sondern leichte, die einfach den grauen Lamellen eine freundliche Farbe verleihen.

Ah ja…… zu den Lamellen…..Bildergebnis für Bilder zu Aussenrollos

Es fallen mir immer mehr Wohnungen auf, bei denen den ganzen Tag die Rollos unten bleiben, egal ob Bad, Schlaf- oder Wohnzimmer. Bei denen fliesst oft tagelang kein Lichtstrahl ins Zimmer. Somit wird der Raum auch nicht mit lichtvoller Energie aufgeladen. Interessant wird es, wenn wir erkennen, in welchem Bagua-Bereich das ist und welchen Raum es betrifft. So finden wir schnell heraus, welches Thema in meinem Alltag gerade wenig Energie erhält und unterbelichtet wird.

Bildergebnis für Bilder zu Vorhänge und RollosStoren gibt es ja auch als Vorhänge. Vor allem in den Firmen sind die „Lamellen-Vorhänge“ beliebt, welche man schräg stellen kann. Je nach Sonneneinstrahlung werden diese dann geöffnet, schräg gestellt oder ganz geschlossen. Schauen Sie doch einmal durch ein so halbgeöffnetes Fenster. Was sehen Sie?Bildergebnis für Bilder zu Vorhänge und Rollos
Richtig…. kein zusammenhängendes Bild. Ihr Blickfeld ist gerastert und zeigt jeweils nur Teilaspekte des Aussen, also nie das Gesamtbild. Dies kann auf Konzentrations-Schwierigkeiten und keine ganzheitliche Sichtweise der Tätigkeiten hinweisen.

Bildergebnis für Bilder zu Vorhänge und RollosAuch hier gibt es bessere Möglichkeiten des Sonnen- und Sichtschutzes, nämlich Plissés, die oben wie unten, je nach Tageszeit gefächert werden können.

Dann haben wir auch noch die mittlerweile sehr begehrten Bahnen, die man Schieben kann.

Für ein rational orientiertes Business wäre dies auch eine gute Lösung und Möglichkeit. Bildergebnis für Bilder zu Vorhänge und RollosDoch im privaten Heim sollte dies wieder mit dem ganzen Inventar abgestimmt werden. Bahnen sind gerade Formen und entsprechen dem männlichen, rationalen Yang-Prinzip. Sind also in Möbeln schon viele gerade Formen mit Kanten und Ecken vorhanden, würde dies ein Ungleichgewicht erzeugen und die Gefühle, das Weibliche (Yin) kämen zu kurz. Hier bräuchte es weiche, fliessende Stoffe und runde Formen. Das ganze natürlich auch umgekehrt. Bei einer verspielten, sehr bunten und üppigen Wohnung bringen dann klare, gerade Formen das Gleichgewicht welches dem harmonischen Ambiente dient.

Fazit: Vorhänge (Gardinen) sind wichtig im Privatbereich. Sie sollten in Material, Schnitt, Dichte, Form, Farbe und Musterung das Interieur als wichtiges Dekorationselement unterstreichen und ein Gefühl von Geborgenheit erzeugen.Bildergebnis für Bilder zu Vorhänge und Rollos

Die Ausbildungen für 2017 sind im Endspurt. Es können auch nur einzelne Module gebucht werden.

Sie sehen die Programme und Daten unter:

Ausbildung in Numerologie/Pentalogie
Ausbildung für intuitives Feng-Shui

Möchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier klicken und Anmelden!

Please follow and like us:

Um was geht es in 201….7…….?

Wie im letzten Newsletter angekündigt, geht es heute um die Zahl 7.

Darstellungen von einem fröhlicheren Jesus als diesem scheint es nicht zu geben.Die 7 ist das Tor zur geistigen Welt, also auch zu unserem Denken.
Sie können sich ein Himmelstor vorstellen, durch dieses wir hindurch gehen und die sichtbare, materielle Welt verlassen. Hier befinden sich unsere Träume, Wünsche, Ideen und sogenannten „Geistesblitze“, die niemand anderes sieht und unser ureigenes Denken enthält. Unseren 7. Sinn!

Die 7 spiegelt also unser tiefes Inneres, unser eigenes Sein und Selbst. Dasjenige, was wir bisher erlebt, erfahren, kreiiert und umgesetzt haben, begegnet uns nun in diesem Jahr. in Form der eigenen Gedanken. Wir ernten, was wir ausgesäht haben.
Ein schönes Beispiel ist ein neugeborenes Baby. Im Jahr 2016 wurde es gezeugt. Im Mutterleib hat es sich entwickelt, ist herangereift und nun ist es geboren. Wir können es als unser eigen Geschaffenes im Arm halten, staunen und uns überlegen, wie wir es sich weiter entwickeln lassen.

Ein anderes alltägliches Beispiel!
Gerade jetzt, wo ich mich mit der 7 intensiver befasse, ist mir folgendes passiert….
Wir waren am Wochenende bei Freunden zum Abendessen eingeladen. Nun gab es zum Hauptgang eine Speise, die ich überhaupt nicht mag. Der Geschmack und die Konsistenz des servierten Fisches (Kabeljau) empfinde ich, seit ich ihn vor Jahren das erste Mal gegessen habe, Bildergebnis für Bilder zu Ja und Nein Essen siebenals unangenehm und ekelhaft. Meine Gedanken kreisten….. was mache ich jetzt? (Die 7 siebt)!
Als Gast wollte ich natürlich nett sein und habe nichts gesagt, sondern die Hälfte gegessen. Erst dann äusserte ich mich, dass ich diesen Fisch eigentlich nicht mag.
Ich hatte also die 7, die mich warnte, ausser Acht (8) gelassen und der folgenden Zahl 8,  den Platz eingeräumt. Der Ohnm8 ausgeliefert, musste ich mich übergeben und die Konsequenzen tragen.

Es ist wirklich ratsam in diesem Jahr unseren Gedanken und Gefühlen zu folgen, zu ändern was man noch ändern kann, keine Kompromisse einzugehen und zu vertrauen, dass man offen über die Dinge reden darf.
Vertrauen wir doch auch unserem 7. Sinn und handeln dementsprechend.

Dies ist nur ein kleines Beispiel von unserem täglichen Leben. Solche Themen begegnen uns überall und öfters, als uns wirklich bewusst ist. Um diese wahrzunehmen, ist es ratsam, sich immer wieder regelmässig eine Ruhezeit zu nehmen, um die Gedanken zu sortieren, was uns nicht gefällt zu verändern und somit Platz für förderliche, neue Ideen zu schaffen. Das „Tun“ ist eher auf der geistigen Ebene gedacht. Nicht umsonst nennen wir das 7. Jahr auch das „Hängemattenjahr“. Darin lässt sich gut entspannen und neue Ideen Bildergebnis für Bilder zu Hängematte und denkensammeln.
Die zeigt uns ja auch die 7-Tagewoche auf! Am 7. Tage sollten wir uns eine Pause gönnen. An den anderen sind wir aktiv!
Unsere Zellen erneuern sich alle 7 Jahre vollständig.
Das verflixte 7. Jahr usw.

Im Feng-Shui entspricht die Zahl 7 dem Bagua-Bereich  „Kinder, Leichtigkeit, Kreativität, geistige Ideen und Impulse, Lebensfreude, Vertrauen und Offenheit.“

• Wie sieht es mit meiner Kreativität, meiner Lebensfreude und Leichtigkeit aus?
• Kann ich die Dinge spielerisch (wie ein Kind) angehen?
• Weiss ich, was und wohin ich möchte?
• Bin ich mit meinem momentanen Leben glücklich, zufrieden und ausgefüllt?
• Bin ich authentisch und getraue ich mich, meine Gedanken zu äussern?

Dieser Baguabereich sollte also eher verspielt sein und eine Leichtigkeit austrahlen, um Sie förderlich zu unterstützen. Verwenden Sie helle, warme Farben und fröhliche Symbole, die Sie beflügeln, neue Ideen entstehen lassen und dann auch den Mut stärken, diese umzusetzen.

Ausbildung 001Die Ausbildungen für 2017 sind im Endspurt. Es können auch nur einzelne Module gebucht werden.
Bitte um zeitnahe Anmeldungen wegen den Vorbereitungen.
Herzlichen Dank!

Sie sehen die Programme und Daten unter:

Ausbildung für intuitives Feng-Shui
Ausbildung in Numerologie/Pentalogie

Möchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier klicken und Anmelden!

Please follow and like us:

Verschläft Romeo „Alles“? Fortsetzung des letzten Newsletters vom 18. Oktober

Romeos Schlafzimmer liegt im Baguabereich 8. Es ist der Bereich des Lernens, Wissens Bildergebnis für Bilder zu Schlafzimmerund der Persönlichkeitsentwicklung.
Da wir in der Polarität leben, gibt es immer 2 Möglichkeiten, wie wir mit der gewählten Thematik umgehen. Entweder verschläft Romeo, sich weiter zu entwickeln oder es wird ihm mit einer Leichtigkeit im Schlaf gegeben, ohne dass er viel dazu beitragen muss. Welches für ihn zutrifft, erkenne ich anhand der Einrichtung, den Farben und Formen. Der momentane Raum spiegelt sein Bewusstsein, wie weit er sich schon entwickelt hat und ob er sich mit seinen Themen schon auseinandergesetzt hat.
Romeo hat zweimal die Acht im Geburtsdatum, was gemäss den Gesetzmässigkeiten bestimmt kein Zufall ist.
Sein Inneres (auch unbewusst) möchte sich also weiter entwickeln und lernen, mit M-acht- und Ohnm-acht-Situationen umzugehen.
Bildergebnis für Bilder zu Macht und OhnmachtAls Single würde dies wahrscheinlich die berufliche Situation betreffen. Da könnte es sein, dass er bei seiner Arbeit keine Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten erkennt. Der Bereich der Anerkennung und des Erfolges (Bereich 9) liegt ja im „Aussen“. Es ist das Treppenhaus. In einer Beziehung würde sich die Situation so darstellen, dass beide Partner immer wieder wegen derselben Themen aneinander geraten und nicht wissen, wie sie weiterkommen und in brenzligen Situationen miteinander umgehen könnten. Sie verschlafen sozusagen die Chancen und Lösungen. Der Lift zeigt uns ja: es geht schnell hinauf und auch wieder schnell hinunter (Hilflosigkeit).
In erlöster Form würde das Paar erkennen, was immer wieder der Streitpunkt ist und sie haendewürden miteinander darüber reden.
Da sich der Baguabereich 6 (Kommunikation, Austausch) jedoch auch im Aussen befindet (Loggia), wird es ihnen kaum gelingen die Tiefe der Thematik auszusprechen und es wird der Harmonie wegen geschwiegen. (Die Freundin wohnt mittlerweile nur noch am Wochenende bei Romeo).

Das Bad von Romeo befindet sich im Bereich 3, welcher uns Aufschluss über die romeo-2angestammte Familiensituation gibt. Da wir im Bad ja alles loslassen (körperlich), was wir nicht mehr brauchen und uns reinigen, kann man mit ziemlicher Gewissheit davon ausgehen, dass es bei Romeo um überholte Familienprägungen und Muster geht, die es zu überdenken und zu verändern gäbe.
Das Büro/Arbeitszimmer liegt ebenfalls im Bereich Familie, welches darauf hindeutet, dass an den eben erwähnten Themen gearbeitet werden sollte.
Das Wohnzimmer, welches sich im Bereich 1 (Lebensplan, Lebensweg und Karriere) steht, ist ziemlich leer. Dies zeigt auf, dass Romeo sich sehr viel Raum und Zeit gibt, sein eigentliches Lebensthema herauszufinden. Wahrscheinlich ist er sogar orientierungs- und hilflos (m-acht-los) und weiss gar nicht, was er machen könnte oder, dass er sogar etwas verändern sollte. Somit würde er einfach in den Tag hinein leben, in der Hoffnung, dass ein Wunder geschieht.

Optimale Harmonisierungs-Massnahmen in jedem einzelnen Raum, wie förderlichste Platzierung der Möbel, Romeos persönlich unterstützende Farben und Formen, Beleuchtung, passende Pflanzen, Entstören der Lift-Situation mit den sich gegenüberliegenden versetzten Türen, gewährleisten schon einmal Entspannung und Wohlbefinden. Doch als weitere wichtige Massnahme empfehle ich Romeo zusätzlich, vorübergehend (3 Monate) ausschliesslich die Treppe zu benutzen. Somit würde sich die Thematik um 180 Grad drehen und er hätte die Möglichkeit, die anstehenden Themen und Tatsachen zu erkennen, die Veränderungen anzugehen und sich in eine förderliche Richtung weiter zu entwickeln.
Dazu möchte ich aber noch erwähnen, dass Romeo erst 28 Jahre zählt (noch nicht 33) und er sich gemäss Lebensplan also noch etwas Zeit lassen darf.

Auf den Mitbewohner, der die Bereiche 4 (Reichtum, Glück, Zufriedenheit), einen Teilbereich der 9 (Erfolg) und 2 (Beziehung) bewohnt, gehe ich nun nicht näher ein. Diese Bereiche sind für Romeo an ihn abgegeben und somit im Moment nicht von grösster Wichtigkeit.

Bildergebnis für Bilder zu EinzigartigkeitJede Beratung ist so einzigartig wie der oder die darin wohnenden Menschen. Deshalb ist jede Beratung wieder ganz neu und noch nie dagewesen. Einfach wunderbar und genial!

NEU: Die Ausbildungen für 2017 sind geplant
Sie sehen die Programme und Daten unter:
Ausbildung für intuitives Feng-Shui……………………………
Ausbildung in Numerologie/Pentalogie

Möchten Sie den Newsletter abonnieren? Hier klicken und Anmelden!

Please follow and like us:

2 Zugänge ins Heim / Lift in der Wohnung

Zwei Eingänge bedeuten 2 verschiedene Möglichkeiten bzw. Sichtweisen und Themen von Bildergebnis für eingangstüren und Garage bilder2 Bewohnern, besonders wenn beide nicht den selben Eingang benutzen. Jeder hat eine andere Perspektive, wenn er nach Hause kommt und somit auch andere Bedürfnisse und Wünsche, sowie auch eine andere Einstellung zu Lebensthemen. Bei Beratungen erlebe ich es so, dass der eine Partner den anderen mit seinen Wünschen und Ideen weniger verstehen kann und ganz andere Ziele verfolgt. Es ist wie ein „aneinander vorbei reden“. Oft betritt zum Beispiel der Mann die Wohnung durch die Garage und die Frau benutzt hauptsächlich den Haupteingang. Türen stehen im übertragenen Sinn für den Zugang und den Ausdruck seiner Selbst, für die eigene Meinung und Sichtweise.
Es macht also wirklich Sinn, dass beide den selben Eingang benutzen, um ein förderliches Miteinander leben zu können und an „einem Strang“ ziehen.
Die Haupt-Eingangstüre steht für das Haupt-Lebensthema der Bewohner, solange Sie sich in dieser Wohnung / diesem Haus befinden. Das Thema erkennen wir an dem jeweiligen Baguabereich, in dem sich die Türe befindet.

Etwas anders verhält es sich, wenn man mit einem Lift direkt in die Wohnung gelangt. Bildergebnis für Lift in wohnung integriert bilderMeistens führt dieser ja in eine Attika-Wohnung. Dieser Zugang wird dann auch hauptsächlich genutzt, um das viele Treppenlaufen und Taschenschleppen zu vereinfachen. Gut so….. doch hat eine solche Situation auch seine Tücken. Die Türen des Lifts öffnen sich lautlos und man merkt oft nicht, dass jemand gekommen ist, wenn man die Türe nicht gerade im Blick hat. Obwohl diese Art des Einganges durch das Schloss im Lift gesichert wird, vermittelt eine derartige Situation die Möglichkeit eines schnellen, lautlosen, überraschenden Kommens und auch Verschwindens per Knopfdruck. Dies vermag nicht gerade ein Geborgenheitsgefühl zu gewährleisten, besonders bei ängstlichen Menschen. So eine Situation ist gewöhnungsbedürftig und erzeugt unter Umständen inneren Stress. Man fühlt sich nicht sicher und kommt somit auch nicht zur Ruhe. (Es könnte ja immer jemand überraschend kommen). Wenn es eine Attika-Wohnung ist, betrifft es meistens auch Zukunftsängste und -Sorgen.
Um die genaue Thematik herauszufinden, um welche Sorgen und Ängste es sich handelt, gibt uns der Baguabereich, in dem der Lift sich befindet, Aufschluss.

Bildergebnis für Rauf und Runter bilderMit einem Lift geht es schnell rauf und auch schnell wieder Bildergebnis für Rauf und Runter bilderrunter.  So wird sich dies vermutlich auch in Lebenssituationen darstellen. Ein stetiges Auf und Ab!

Hier ein Beispiel einer Beratung, in der sich der Lift im Zentrum (Baguabereich 5) befindet:

Ein junger Mann, den ich nun Romeo nenne, hat als Lebenszahl die 33/6. Menschen mit grundriss-marcdieser Lebenszahl sind sehr emotional und sensibel. Sie erleben vor allem in jungen Jahren öfters mal Gefühlsschwankungen. Einmal „Himmel hoch jauchzend“, dann wieder „zu Tode betrübt“. Ein wiederkehrendes „Auf und Ab“ (wie beim Lift)! Oft schlucken Sie ihre Gefühle, behalten diese für sich, dem Frieden zuliebe, weil sie sich nach Harmonie sehnen. Doch auf einmal, wie aus heiterem Himmel, wenn dann das Mass voll ist, explodieren sie. Dies kommt dann beim Gegenüber meistens überraschend und verletzend rüber. Menschen mit dieser Lebenszahl möchten lernen, ihre Gefühle liebevoll und rechtzeitig, also sofort in einer Situation, zum Ausdruck zu bringen. Dazu haben sie natürlich auch den passenden Partner dazu ausgewählt, der ihn herausfordern kann 😉

Der Lift befindet sich also im Zentrum, welches für die Selbstliebe, Selbstwahrnehmung, Gesundheit und Eigenverantwortung, für die eigene Mitte steht. Und genau darum geht es ja bei „Ups und Downs“, die eigene Balance und Mitte zu finden. Sich auch Abgrenzen zu können und sich nicht aufzuopfern. Wie wir hier an diesem Beispiel sehen, hat Romeo exakt die passende Wohnung gefunden und kann sich nun seiner Thematik stellen. Die nächste Tücke zeigt sich nun durch die Grundrissaufteilung. Die Mitte, das Zentrum ist rundherum begehbar, ohne eine Türe passieren zu müssen. Man könnte also rennen….. und Runden drehen. Genau so ergeht es Romeo, er dreht sich im Kreis und kann seine Bildergebnis für Bilder zu im Kreis dreheneigene Thematik und Herausforderung nicht erkennen. Im Zentrum liegt nun zusätzlich auch noch die Waschküche. Darin wird die „schmutzige“ Wäsche gewaschen, um wieder „sauber“ dazustehen. Dieser Raum hat kein Tageslicht und somit tappt Romeo im Dunkeln, um was es eigentlich geht, was es zu bereinigen und zu verändern gäbe. Zudem öffnet sich die Türe nach aussen. Wenn Romeo den Raum betreten möchte, muss er immer zuerst einen Rückwärts-Schritt machen, welches wiederum darauf hinweist, dass er Hemmungen hat, sich die Thematik anzuschauen. Er macht immer wieder einen Schritt rückwärts ins „Alte“, statt vorwärts. Er schiebt die Dinge vor sich her.

Der Esstisch, der ebenfalls teilweise noch im Zentrum steht, zeigt an, dass er sich selbst mit „neuer Nahrung“ (in diesem Fall Wissen und Bewusstsein) versorgen sollte. Oberhalb des Tisches tickt eine Uhr die darauf hinweist: Die Zeit läuft………Bildergebnis für Bilder Uhr

Die Geschichte geht weiter in meinen nächsten News…….

NEU: Die Ausbildungen für 2017 sind geplant
Sie sehen die Programme und Daten unter:
Ausbildung für intuitives Feng-Shui……………………………
Ausbildung in Numerologie/Pentalogie

Please follow and like us:

Der 10. Monat – Es geht in eine neue Runde

In den letzten 3 Monaten dieses Jahres werden bereits die Weichen für 2017 gestellt, die Bildergebnis für bilder balancedann im neuen Jahr wirksam werden.

Wichtige Monate liegen vor uns, und jetzt kommt es drauf an, wie wir uns verhalten und mit diesen nächsten Situationen umgehen. Schwingt die Liebe und das Verständnis bei Herausforderungen mit, oder lasse ich mich auf „alte Spielchen“ ein und reagiere wie bisher?

Mit dem 10. Monat, dem Oktober, beginnt ein neuer Rhythmus. Jetzt zeigt sich uns, wie wir den 9. Monat, den September, abgeschlossen haben und was wir mit tiefem, inneren Wissen erreichen und verändern konnten. Nun ernten wir das Vorangegangene.
(s. NL vom 26.8.2016) Dabei müssen wir Menschen uns den Themen stellen und konkret werden. Wir haben jetzt die Wahl, die Herausforderungen in Weisheit, das heisst in klarer Orientierung anzunehmen, wie sie eben sind und dementsprechend zu handeln oder eben die Gegebenheiten als Leid und Schicksl zu erfahren.

Im Tarot entspricht die 10. Karte dem „Rad des Schicksals“Bildergebnis für bilder Tarot Rad des Schicksals oder „Glück“, Bildergebnis für bilder Tarot das Glückwas bestimmt kein Zufall ist, sondern hohes Wissen beinhaltet. Wir stehen also den Tatsachen unseres eigenen und selbst mitkreierten Lebens gegenüber und werden aufgefordert zu handeln und bewusste Entscheidungen zu treffen.
Die 10 beinhaltet ja das ganze Wissen, Erfahrene, Gefühlte und Gelebte der letzten 9 Monate, und somit haben wir dazugelernt. Alles stellt sich nun anders dar als zu Jahresbeginn. Wir bekommen deshalb die Möglichkeit, auf einer bewussteren Ebene die Dinge anzuschauen und gegebenenfalls noch klarere Entscheidungen für die Zukunft zu treffen, wie diese sein soll und was wir uns wirklich wünschen.

Zum besseren Verständnis hier noch einmal das Beispiel mit der 9-monatigen Schwangerschaft.
Das Baby ist jetzt da, ausgereift, vollkommen in seinem Wesen. Meine Gefühle diesem zarten Geschöpf gegenüber verändern sich und werden noch inniglicher, liebevoller (hoffentlich). Ich muss nun Verantwortung für dieses Kind übernehmen und kann das „Erschaffene“ nicht ablehnen oder verdrängen. Ich muss mich darum kümmern. Je nachdem, wie ich dies nun angehe, in Liebe oder Ablehnung, entwickelt sich das Neugeborene. Genau so verhält es sich nun in Allem was uns in diesem Monat begegnet.

  • Sei es in BeziehungsangelegenheitenBildergebnis für Bilder Streit
  • in beruflichen Belangen
  • in ungeklärten und familiären Situationen
  • in Freundes- und Nachbarschaftsangelegenheiten
  • in finanziellen Angelegenheiten
  • und natürlich im Umgang mit uns selbst (Selbstliebe) usw.

Dies entspricht dem Gesetz der Resonanz, welches eine gültige Ordnung beinhaltet und die TEN-denz des Gegenwärtigen erschuf. Je nachdem kann sich nun eine Situation als chaotisch darstellen, oder eine innere Leere hat sich eingestellt, welche Fragen aufwirft wie:

  • Was ist überhaupt der Sinn meines Lebens?
  • Wieso bin ich überhaupt da? Was soll ich eigentlich hier?
  • Was ist meine eigentliche, wirklich Lebensaufgabe?
  • Wozu und wem diene ich überhaupt?
  • Warum bin ich nicht glücklich, was fehlt mir? Es ist doch eigentlich alles da, und ich sollte glücklich sein!
  • Wie kann ich eine verfahrene Situation verändern?
  • Wo habe ich etwas Wertvolles für mich ganz persönlich herausgefunden, kann dies aber nicht leben oder stosse damit auf Unverständnis?

Werfen wir doch einmal einen Blick auf die materialistische Weltsicht mit ihren hohen Anforderungen. In einer wissenschaftlich-technischen Welt wird von einem verlangt, rational-intellektuell vorzugehen. Diesem nachzukommen, wird deshalb auch erwartet.
In einer verantwortungs- und pflichterfüllenden Welt ebenso.
Jeder soll in dieser Weise seine spezifischen Fähigkeiten nutzen, um sich weiter zu entwickeln. Unweigerlich kommt nun aber der Suchende an einen Punkt, an dem nicht seine technische oder rationale Fähigkeit entscheidet, sondern die Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sich selbst gegenüber im Hinblick auf das „Entdeckte“. Was zuerst grossartig und toll aussah, fühlt sich nun vielleicht als unbefriedigend an, weil man unterdessen „hinter die Kulissen“ blickt.
Bildergebnis für bilder authentisch seinNun wird es entscheidend sein, ob man sich auf die sich dann drohende, nähernde Krise einlässt oder klar und authentisch Veränderungen herbeiführt. Die Freiheit des Menschen überlässt es ihm, sich für die Wandlung zu entscheiden oder auch das Gegenteil zu wählen. Dieser Monat speziell gibt uns die Möglichkeit, eine Situation in die Richtung zu wandeln, die für einen selbst dienlich und angesagt ist. Es braucht sicher etwas Mut, für sich selbst einzustehen und die Dinge nun anzusprechen und anzugehen. Seid authentisch! Das Wichtigste im Leben seid Ihr selbst.
Eine neue Runde wird eingeläutet…. so oder so….

Wie sagte doch Churchill so treffend:

So wie wir unsere Häuser (Bewusstsein) bauen,
baut das Haus danach uns!

Feng-Shui unterstützt uns dabei in die förderliche Richtung!

Bildergebnis für bilder Herbstgrüsse

Please follow and like us:

Was genau ist eigentlich ganzheitliches Feng-Shui?

Immer wieder stelle ich bei Beratungsanfragen fest, dass sich die Menschen unter Feng-Shui etwas anderes vorstellen als es tatsächlich beinhaltet. Sie glauben, es gehe um die richtige Platzierung der Möbel und Accessoires, und somit werden ihre Wünsche sich erfüllen und ihr Leben verändern. Das „Aussen“ soll es richten!
Diese Glaubensrichtung ist da eher an das chinesische Kompass-Bildergebnis für Bilder zu Feng Shui????Feng-Shui angelehnt, welches prophezeit: „Wenn du Das und Jenes in deinem Zuhause veränderst, dann klappt es und deine Wünsche erfüllen sich“.

Aber oha…. weit gefehlt, der Erfolg tritt wenn überhaupt nur kurzfristig ein und Rückfälle oder gar Stagnation folgen.

Weshalb?
Es geht um weit aus mehr! Nicht die Dinge im Aussen garantieren den Lebenserfolg, sondern das Bewusstsein dazu, wie die Dinge zusammenhängen und weshalb sich Ereignisse im Leben so oder so präsentieren. Ebenso spielt der eigene Lebensplan mit seinen Herausforderungen eine wesentliche Rolle.

Beruflicher Misserfolg zum Beispiel hat auch mit mangelndem Selbstwert oder unklaren Vorstellungen zu tun. Da hilft es nicht, einfach ein Wasserfallposter aufzuhängen oder das Pult in die „richtige“ Himmelsrichtung zu stellen. Womöglich steht es dann noch quer im Raum, was wiederum aufzeigt, dass sich etwas im Inneren quer stellt, die Arbeit zu verrichten…. ausser es handelt sich um einen „Querdenker“.

Bildergebnis für Bilder zu schwierige BeziehungOder Beziehungsthematiken, ein gängiges Thema. Da hilft es nicht nur, ein 2-er Symbol in den Partnerschaftsbereich (Baguabereich 2) zu stellen und nun kommt die erfüllende Beziehung. Dies ist halbherzig und oberflächlich. Es geht darum herauszufinden, warum man zum Beispiel immer den „falschen“ Partner anzieht oder warum wir uns immer wieder ums selbe Thema streiten. Was steckt dahinter?
Erst durch das Bewusstwerden dessen kann im „Aussen“ eine dem Thema entsprechende, geeignete Massnahme zur Veränderung vorgenommen werden. Diese harmonisiert und unterstützt dann den eigenen inneren Prozess und wirkt stabilisierend.

Feng-Shui ist eine Harmonielehre, und wenn diese nur formal erfasst wird, sich also nur mit der Oberfläche der Formen befasst, bleibt sie oberflächlich.Bildergebnis für Bilder zu Feng Shui und Mensch und Haus
Sie vernachlässigt dann die Tiefe, wird einseitig und kann daher gar keine Harmonielehre mehr sein. „Wie innen, so aussen“. Alles in der polaren Welt steht in Bezug zueinander. Das ist das Wesen der Polarität. Das Äussere schliesst immer das Innere mit ein.
Also korrespondiert der Inhalt der äusseren Form (zum Beispiel ein Haus oder Wohnung) mit dem Inhalt des Menschen (seinem Bewusstsein), welcher darin wohnt. Demnach ist eine äussere Ordung / Harmonie nicht wirklich ohne eine entsprechende innere Haltung (Bewusstsein) denkbar.

„Die Wohnung ist der Spiegel Deines Selbst“ ist der Leitgedanke im ganzheitlichen, spirituellen Feng-Shui. Es dient daher der Bewusstseinserweiterung.

Feng-Shui hat 2 Seiten, die es zu verbinden gilt, was schon die Bezeichnung „Wind und Wasser“ (Denken und Fühlen) aussagt. Es ist die äussere und innere Lehre von der Harmonie. Beide Lehren folgen bestimmten Gesetzmässigkeiten und sind objektiver (formaler) wir auch subjektiver (intuitiver) Natur. Wir stehen immer zugleich in Beziehung zu uns selbst und zu den äusseren Gegebenheiten.
Die Fragen lauten also:

• Wie stehe ich zu den äusseren Gegebenheiten?
• Welche Denk- Prägungs- und Verhaltensmuster begleiten mich zur Zeit?
• Sind Denken und Fühlen ausgewogen?
• Welche Situationen in meinem Leben möchte ich verändern?
• Wie erreiche und gelingt mir dies?
• Wie fühle ich mich überhaupt?
• Was berührt mich emotional sehr und bringt mich aus der Balance?
• Was sind meine Wünsche und Visionen?
• Was dürfte in meinem Leben „besser“ laufen?
• Bin ich glücklich und zufrieden aus tiefstem Herzen?

Bildergebnis für Bilder zu Feng Shui und Mensch und HausIm ganzheitlichen, spirituellen Feng-Shui hilft uns hier die Pentalogie, den Menschen als wunderbares, einzigartiges Wesen zuerst zu erkennen und danach auch einzigartige, individuelle Massnahmen zu empfehlen.

„Der Mensch ist Mittelpunkt“

Sie haben das Beste für sich und Ihr Leben verdient und dies wünsche ich Ihnen von Herzen.
Gerne unterstütze ich Sie auf Wunsch dabei.

 

PS: Anmeldeschluss für die nächste Feng-Shui-Ausbildung ist der 20.9.2016

Für die Pentalogie-Ausbildung dieses Wochenende

Please follow and like us:

Zahlen zählen und erzählen – eine unendliche Geschichte

Als ich vor 19 Jahren die universelle Zahlenlehre von Dr. Michael Stelzner kennen lernte, Bildergebnis für Bilder zu Zahlenoffenbarte sich mir ein Weg, auf welche Art ich die Inhalte des spirituellen Feng-Shui in europäischer Denkweise deutlich machen und damit weitergeben konnte.
Diese universelle Zahlenlehre vermittelt ein ganzheitliches Verständnis für alle Dinge und bildet die eigentliche Grundlage für die 9 Bagua-Bereiche des Feng-Shui. Die symbolhalfte Sprache der Zahlen zeigt uns einen nachvollziehbaren, konkreten Weg auf, unser Leben mit allen Herausforderungen und Gegebenheiten besser zu verstehen.

Wir bedienen uns hier des Zehnersystems. Je nachdem, ob wir die Null mitzählen oder nicht, kennen wir 9 oder 10 Zahlen. Die Archetypen 1 bis 9 stellen das Grundgesetz dar. Jede weitere Zahl ergibt durch die theosophische Reduktion (zusammenzählen) wieder eine Grundzahl, wie bei nachfolgendem Beispiel:

1.9.2016 = 1+9+2+0+1+6 = 19 =1+9 = 10 = 1+0 = 1

Mit der 1 beginnt alles und mit jeder weiteren Zahl kommt qualitativ etwas zur 1 hinzu.
Zum Beispiel: Die 2 beinhaltet die 1
……………………Die 3 beinhaltet die 1 und die 2
……………………Die 4 beinhaltet die 1 und die 2 und die 3 usw.
Bildergebnis für Bilder zu Schwangerschaft 9. MonatGenauso wie das Jahr mit dem 1. Monat (Januar) beginnt und mit jedem weiteren Monat etwas an Erfahrung und Gelebtem hinzu kommt. Dasselbe erkennen wir in der 9-monatigen Schwangerschaft.

Jetzt sind wir also bald im 9. Monat angelangt und die Qualitäten aller vorangegangenen Monate sind darin enthalten. Je nachdem was wir erlebt, erfahren und vor allem, wie wir damit umgegangen sind, zeigen sich uns somit auch die Folgen davon.

Worum geht es nun also im September?
Dieser Monat ist Abschluss des bisher Erlebten und Erfahrenen und beinhaltet zugleich das Neue. Der „gebärende“ Monat. Wir können nun also ernten, was wir ausgesäht haben. Die Früchte werden nun sozusagen eingefahren und begegnen uns real.

  • Wie gehen wir nun damit um?
  • Gefällt uns unsere Ernte?
  • Sind wir reich gesegnet, guter Dinge, zufrieden und glücklich mit dem was ist?
  • Kann ich noch etwas verändern?

Der Monat September eignet sich  nun hervorragend, um in die Ruhe zu gehen und das bisherige Jahr zu reflektieren.
Vielleicht fallen Ihnen Dinge auf, die sie vorher nicht gesehen, wahrgenommen und erkannt haben.
Auch in der Reflektion mit anderen Menschen haben Sie nun die Möglichkeit, Dinge zu überschauen, weise und angemessen Veränderungen herbei zu führen, ohne einen Streit vom Zaun zu reissen. Sie haben noch Gelegenheit „Altes“ abzuschliessen und in Ordnung zu bringen, was eventuell chaotisch werden könnte.
Wenn Ihnen dieses gelingt, dürfen Sie sich auf den nächsten Monat (Oktober) freuen, der das Bewirkte und in Weisheit neu Erschaffene, offenbart und zu Tage bringt.

Durch die Pentalogie (Weiterentwicklung der Zahlenlehre), die uns den eigenen Lebensplan erklärt und uns unsere Herausforderungen und Potenziale aufzeigt, erkennen wir natürlich uns selbst und wieso uns dieses oder jenes leicht fällt, anderes wiederum sich sehr schwer und mühsam darstellt.
Jeder Mensch ist einzigartig mit seinen Begabungen und Talenten. Wenn wir diese erkannt haben, können wir in Situationen verständnisvoll und angemessen reagieren.

Bildergebnis für bilder zu erfolgDies entspricht der Zahl 9 und dem damit verbundenen Baguabereich 9 = Erfolg.
Diesen wünsche ich Ihnen von Herzen.

Möchten Sie mehr über die Zahlen und Pentalogie wissen und lernen, empfehle ich Ihnen den 10 – tägigen Lehrgang, der am 23. September beginnt. Sie können auch einfach den 1. Teil (3 Tage) besuchen und sich dann neu entscheiden ob Sie weiter machen möchten.

Anmeldeschluss ist der 9. September
9.9.2016 = 9  =Veränderung zum Neuen!

Gerne erstelle ich für Sie oder einen Bekannten auch ein Pentagramm und berate Sie dazu.

Please follow and like us: